Inhalt

Äxte und Beile

Äxte und Beile, die in unsere Zeitstellung um 700 datiert werden können, sind uns leider nicht bekannt. Im dem sächsischen Gräberfeld von Liebenau ist lediglich eine einzige Axt gefunden worden, die in die 2. Hälfte des 5. Jahrhunderts, bzw. in das 6. Jahrhundert datiert wird. Auch auf dem frühmittelalterlichen Gräberfeld in Dortmund- Asseln, was wir noch als sächsisch einstufen, gibt es lediglich einen einzigen Fund einer Streitaxt. Im Gegensatz zur Franziska, der berüchtigten Wurfaxt der fränkischen Krieger, handelt es sich bei dem in Asseln gefundenen Stück um eine Streitaxt, die im Nahkampf als Hiebwaffe eingesetzt wurde.

Seitenanfang