Sie sind hier:

Wir engagieren uns!

Altsächsisches Gräberfeld Liebenau/ Steyerberg

Abb.1 Richtfest beim Grubenhaus in Liebenau am 02.07.2016
Abb.1 Richtfest beim Grubenhaus in Liebenau

Mit der Unterstützung des Förderprogramms ehrenWERT. der Klosterkammer Hannover war es dem Projekt "Altsächsisches Gräberfeld" möglich, ein umfangreiches Qualifizierungs- und Seminarprogramm aufzulegen, dass den Grundstein für den Aufbau einer breiten ehrenamtlichen Basis legt. Diese Workshops und Seminare zur "Lebendigen Archäologie" haben seit 2014 an der HVHS Loccum und anderen Schulungsorten stattgefunden.
Ziel war es, die Vor- und Frühgeschichte der Region Mittelweser, besonders im Rahmen des Gräberfeldes zwischen Liebenau und Steyerberg, archäologisch und historisch zu erforschen, zu bewahren, aufzuarbeiten und mittels Lebendiger Archäologie der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das Förderprogramm lief bis Mitte 2017.

Abb. 2 Ulrich am Tachymeter
Abb. 2 Ulrich am Tachymeter

Hier waren wir von Anfang an beteiligt und haben uns im Rahmen unserer Möglichkeiten so gut es geht eingebracht.
Aus einer Machbarkeitstudie der Samtgemeinde Liebenau und des Fleckens Steyerberg aus dem Jahre 2011, die die touristische Inwertsetzung des Gräberfeldes zum Gegenstand hatte, ist im Juni 2016 der Verein "RAUZWI - Lebendige Archäologie Mittelweser e.V." gegründet worden.
Hier gehören wir zu den Gründungsmitgliedern. Kathrin hat in diesem Verein den Posten der zweiten stellv. Vorsitzenden übernommen und bei der Mitgliederversammlung 2018 ist Ulrich zum Schriftwart gewählt worden.

Zu unserem Engagement im Verein zählt unter anderem die Mitorganisation und Mitwirkung des seit 2015 stattfindenen "Altsachsenevent" in Liebenau und Steyerberg, sowie die Mitwirkung am Bau einer sächsischen Hofanlage in der Nähe des Gräberfeldes. Selbstverständlich soll diese Hofanlage auch einmal "belebt" werden. Auch hier sind wir mit dabei.
Auch an den archäologischen Aktivitäten des Vereins nehmen wir, soweit es möglich ist, teil.

Mehr Informationen zum Verein gibt es hier:
RAUZWI - Lebendige Archäologie Mittelweser e.V.

Gemeindejugendring Nordstemmen

Abb. 3: Ferienspiele in "Barntanien" am 17.08.2015.
Abb. 3: Ferienspiele in "Barntanien" am 17.08.2015.

Über die Aktion "Kochen wie im Mittelalter", bei der wir am 25.03.2013 die Jugendlichen im Jugendzentrum Nordstemmen begeistern konnten, sind wir auf die Ferienspiele des Gemeindejugendringes Nordstemmen aufmerksam gemacht worden. Bei den "Abenteuerlichen Live-Rollenspielen für Kinder" in den Grundschulen Barnten und Nordstemmen haben wir uns 2014, 2015 und 2017 mehrfach beteiligt. Auch für 2018 wollen wir wieder in die Fantasiewelt von "Barntanien" und dem "Nordwaldland" eintauchen und den Kindern an dieser Stelle etwas über das "echte" Mittelalter vermitteln. Eine spaßige Sache, nicht nur für die Kinder, sondern auch für uns.

Mehr Informationen zum GJR gibt es hier:
Gemeindejugendring Nordstemmen

Wildgatter Hildesheim

Patenschaftsurkunde über das Ziegengehege
Patenschaftsurkunde über das Ziegengehege

Mit einer Tier-Patenschaft haben wir unsere Verbundenheit mit dem Wildgatter Hildesheim zum Ausdruck gebracht und unterstützen den Förderverein Wildgatter Hildesheim e.V. bereits seit 2012 bei seinen vielfältigen Aufgaben.

Bei mehreren Mitglieder- und Patentagen haben wir auch hier den Besuchern Einblicke in das bäuerliche Leben und Arbeiten im Frühmittelalter geben können.

Mehr Informationen zum Verein gibt es hier:
Förderverein Wildgatter Hildesheim e.V.

Bildquelle:
Abb.1: Alvermann, Christian; Wirtschafts- und Tourismusförderung, Zweckverband Linkes Weserufer