Sie sind hier:

Gewandungswanderung 2019

Liebe Geschichtsdarsteller* innen,

Auf den Kansteinklippen
Auf den Kansteinklippen

wie bereits angekündigt, gibt es auch in diesem Jahr wieder eine Gewandungswanderung.

Am Sonntag, 03.03.19 möchten wir ab 11.00 Uhr mit Euch die nunmehr 7. Wanderung dieser Art veranstalten.

In diesem Jahr geht unsere Tour durch den Thüster Berg bei Salzhemmendorf.

Wir freuen uns auf eine schöne Wanderung, die ja auch für viele der Saisonauftakt ist, auf viele nette Gespräche und natürlich auch darauf, Euch alle wiederzusehen.

Anmeldung

Ausschließlich über das Anmeldeformular auf dieser Seite
Hier erhaltet ihr auch die Informationen zur Überweisung der Teilnehmergebühr.

Die Angabe einer gültigen eMail Adresse ist notwendig, damit ihr zum einen eine Bestätigung bekommt und zum anderen ist euch damit die Möglichkeit gegeben, eure Daten nocheinmal zu ändern, zu ergänzen oder zu löschen.

Teilnehmergebühr

Um die Abrechnung etwas zu vereinfachen erheben wir von jedem Teilnehmer eine Teilnehmergebühr von 15,- € (Wer keinen Kaffee und Kuchen haben möchte 5,-€).
Hierin sind enthalten: Kaffee und Kuchen, Tee, Kakao, Miete für den Grillplatz, Kosten für die Waffengenehmigung sowie Anmietung einer Dixie Toilette.
Falls wir hier einen Überschuss erwirtschaften sollten, so werden wir diesen einer wohltätigen Organisation spenden.

Anfahrt und Treffpunkt

Wir treffen uns historisch bekleidet am 03.03.2019 um 11.00 Uhr auf dem Wanderparkplatz im Felsenkellerweg in 31020 Salzhemmendorf.
Von der B1 kommend fährt man am besten erst mal durch den ganzen Ort und biegt bei der letzten Möglichkeit links ab. Hier folgt man der Ausschilderung zur Grillhütte und anschließend zum Wanderparkplatz. Wenn man den Kindergarten „Kansteinzwerge“ sieht, ist man richtig.

Toiletten

Auf dem Grillplatz ist zum Zeitpunkt unserer Wanderung noch das Wasser abgestellt. Das bedeutet, dass die dort vorhandenen Toiletten nicht benutzbar sind.

Wir werden deshalb eine Dixie Toilette anmieten, die dann beim Grillplatz aufgestellt wird. Der Grillplatz ist etwa 500 m vom Parkplatz entfernt. Daher bitten wir, eure Ankunftzeit entsprechend zu planen.

Die Kosten hierfür ist in der Teilnehmergebühr enthalten.

Gewandung

An der Teilnahme ist jede Darstellungszeit von der Steinzeit bis hin zum WK 1 zugelassen. Eine „A“ - Kontrolle oder ähnliches wurde bislang nicht gemacht und es wird auch weiterhin darauf verzichtet. Der Anspruch an die eigene historische Genauigkeit wird vom Teilnehmer selbst festgelegt.

Zur Wanderung und dem historischen Hintergrund

Der "Sürkenstein"

Eingebettet zwischen den Höhenzügen Deister, Süntel, Ith und Osterwald liegen Bad Münder, Coppenbrügge und Salzhemmendorf. Wälder, Wiesen, Seen und kleine Flussläufe prägen diese wunderschöne Region.
In Salzhemmendorf florierte jahrhundertelang die Salzgewinnung. Der Sage nach wurde das Salz bereits vor 900 n. Chr. durch Ziegen entdeckt. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes war 1022. Hier nahm Kaiser Heinrich II das Hildesheimer Michaeliskloster in seinen Schutz. Hierzu gehörte auch eine Mühle in Salzhemmendorf.
Der Thüster Berg ist eine Auffaltung aus Thüster Kalkstein. An der steil abfallenden Nordflanke befinden sich mehrere Kalksteinklippen. Auf dem Kanstein, der Hauptkuppe des Thüster Berges, stehen der Lönsturm sowie 1 km weiter südöstlich ein Fernmeldeturm.
Unsere Strecke ist etwa 7,8 km lang. Der Höhenunterschied bei dieser Wanderung beträgt ca. 290 m (Höhe zwischen 160m bis ca.450m).
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt.

Verpflegung

Wir werden unterwegs einige kleine und eine größere Pause machen, in der ihr eure mitgebrachten Brote essen könnt.
Im Anschluss an die Wanderung kehren wir gegen 15.00 Uhr in der Grillhütte Salzhemmendorf ein, die wir für diesen Tag gebucht haben.
Bei der Mosterei Ockensen/ Scheunencafe ( https://www.diemosterei.de/scheunencafe.html ) haben wir ein Kaffeebuffett bestellt, bei dem sich jeder ein Stück Torte sowie Blechkuchen nehmen darf. Natürlich gibt es auch Kaffee,Tee sowie Kakao für die Kinder. Die Kosten hierfür sind in der Teilnehmergebühr enthalten.

Historisches Schuhwerk

Die Strecke ist für historisches Schuhwerk geeignet. Es handelt sich zum überwiegenden Teil um Waldwege, die teilweise geschottert sind. Für rutschige Stellen empfehlen wir die Verwendung von Wanderstöcken.

Reiter

Die Teilnahme zu Pferd ist in diesem Jahr leider nicht möglich da das Reiten auf einigen Wegen ausdrücklich verboten ist.

Waffen

Wie in den Jahren zuvor haben wir eine Ausnahmegenehmigung nach §42 Abs. 2 Waffengesetz (WaffG) zum Führen von Hieb- und Stoßwaffen gem. §1 Abs. 2 WaffG bei öffentlichen Veranstaltungen bei den zuständigen Behörden beantragt.
Die Kosten für diese Genehmigung in Höhe von etwa 90,- € sind in der Teilnehmergebühr enthalten
Sollten weitere Auflagen zu erfüllen sein, so werden wir dieses zeitnah bekannt geben.

Edit:

Es dürfen nur stumpfe Waffen (Schaukampfwaffen) mitgeführt werden. Gebrauchsmesser nur bis zur erlaubten Klingenlänge. Scharfe Schwerter, Speere oder ähnliche Gegenstände sind in diesem Jahr leider nicht erlaubt. Hierauf wird ausdrücklich hingewiesen! Es ist mit Kontrollen zu rechnen.

Hotel und Übernachtung

Für Weitgereiste gibt es natürlich auch Übernachtungsmöglichkeiten. Da wir in diesem Jahr wieder "heimatnah" sind, besteht natürlich auch die Möglichkeit bei uns zu übernachten. Gästezimmer stehen allerdings nur begrenzt zur Verfügung.
Der Ratskeller in Salzhemmendorf (etwa 800 m vom Wanderparkplatz entfernt) bietet ebenfalls komfortable und gemütlich eingerichtete Einzel- und Doppelzimmer an. Weitere Infos hierzu unter www.ratskeller-salzhemmendorf.de

Wichtige Hinweise

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen dieser Veranstaltung Fotos erstellt werden. Dieses sowohl von uns als Veranstalter, als auch von den Teilnehmern selbst. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erteilt ihr grundsätzlich die Einwilligung zur Anfertigung von Bildaufnahmen und deren Verwendung zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Homepage, Printmedien, soziale Netzwerke). Bei einer Veröffentlichung im Internet sind diese weltweit abrufbar. Wir können daher eine Weiterverwendung durch dritte Personen nicht ausschließen. Sollte jemand im Einzelfall mit der Veröffentlichung seiner Person nicht einverstanden sein, so bitten wir um unmittelbare Mitteilung beim Fotografen.

Während der Wanderung wird vom Veranstalter ein Erste Hilfe Set sowie ein Mobiltelefon für den Notfall mitgeführt.

In Feld und Wald sind Hunde an der Leine zu führen.

Im Wald darf nicht geraucht und auch nicht gedampft werden.

Müll wird nicht in der Landschaft, sondern über Abfallbehälter entsorgt. (Das muss man eigentlich nicht sagen).

Bildquelle:
Abb.2: Cornelius vom Hofe
Abb.3: Foster, Harold R. - Prince Valiant in the days of King Arthur, Band 2, 1939/1940